Lampenmast Nuertingenkl    Spezialleitungen in Lampenmasten

„Sparen Sparen Sparen, nur nicht bei der öffentlichen Hand“

So könnte das Credo der Städte und Gemeinden lauten, wenn es um den Einsatz von Leitungen für die Straßenbeleuchtung geht.

Es geht auch mit deutlich weniger Kupfer. Für die Straßenlaternen kann sogar mit 0,5mm² in den Adern gearbeitet werden.

Doch es will keiner. Nicht einmal die Norm (z.B. DIN VDE 0298-4:2013-06 Tabelle 11) sieht für mehradrige Leitungen eine Belastungsgrenze für 0,5mm² Kupferleiter vor.

Für die Straßenbeleuchtung, die Leitung im Mast, sehen wir die Spalte 5 als maßgeblich an. Danach ergibt sich folgendes Bild

Nennquerschnitt                      Belastbarkeit                                         Umrechnung in Watt                               Kupferersparnis

Kupferleiter                              mehradrige Leitung                                   bei 220 V                                            im Verhältnis zu 1,5mm²

1,5 mm²                                     18 A                                                     3.960 Watt                                         

1,0 mm²                                     15 A                                                     3.300 Watt                                                   30%

0,75 mm²                                   12 A                                                     2.640 Watt                                                   50% 

0,5 mm²                                      9 A (linear interpoliert)                           1.980 Watt                                                   66%

Doch selbst wenn für die 0,5mm² nur 6A an Belastbarkeit möglich wäre, kämen immer noch 1.320 Watt zum Tragen.

Moderne Leuchtmittel am Mast einer Straßenbeleuchtung haben maximal 100-150 Watt, nicht einzeln sondern die Summe sämtlicher Leuchtmittel am Mast einer neuen Straßenbeleuchtung.

Bei einer üblicherweise verbauten 1,5mm² Kupferader wird somit die 30-fache Überdimensionierung verbaut.

Oder lautet das Credo der Städte und Gemeinden: „Das haben wir schon immer so gemacht“

Wir fragen dann gerne, wo die Kutsche mit ihren Pferden untergestellt wird, denn so ist der Bürgermeister doch auch immer zum Rathaus gefahren und wird es sicherlich auch heute noch tun, denn das hat er schon immer so gemacht.